• Worum geht es eigentlich bei der Einrahmung?

 

  1.           - Das Bild vor Umwelteinflüssen zu schützen
  2.           - Das Bild optimal zur Geltung kommen zu lassen
  3.           - Die Komposition zu unterstützen
  4.           - Das Bild wirklich in Besitz zu nehmen
  5.           - Die Wandgestaltung komplett zu machen

 

Worauf muss man achten?

 

  • - Nicht nur einen Rahmen kaufen, sondern auch den Einrahmungsaufwand mit bedenken!
  • - Lichtechte und säurefreie Materialien verarbeiten lassen
  • - Bilderglas sollte nicht spiegeln, aber auch Farben und Strukturen nicht verschlucken.
  • - Fachliche Kompetenz erfragen
  • - Werden die Bilder vor Ort gerahmt, oder außer Haus gegeben?
  • - Bei hochwertigen Bildern ist fachgerechte werterhaltende Einrahmung sehr wichtig !!

Was darf eine Einrahmung kosten?

 

  • - Materialkosten und Fertigungskosten des Rahmens bestimmen einen Großteil des Preises
  • - Das Bilderglas ist heute ein Spitzenprodukt und kann ein zu berechnender Faktor sein
  • - Nebenkosten und Kleinteile sollten nicht extra aufgeführt werden
  • - Arbeitswerte sollen transparent erklärt werden
  • - Echtvergoldungen sind im Hochpreissekment
  • - Manufakturrahmen mit viel Handarbeit sind im mittleren Bereich
  • - Folienrahmen, Massenware dürfen preiswert sein
  • - Bewerte Formel für uns seid 1931:
  • " Eine gute Einrahmung kostet in 60 x 80 cm im Durchschnitt einen Wochenlohn eines Gesellen" Originalton Großvater Hans Klein und daran hat sich bis heute eigentlich nichts geändert.

 

Bedenken Sie , Fachgeschäfte leben von der individuellen und riesigen Auswahl an Möglichkeiten. Einzelanfertigung kann nicht mit Massenware verglichen werden!

Nur der Rahmen alleine gekauft rahmt das Bild noch nicht ein!!

 

 

Wie rahmt und pflegt man ein Gemälde?

  • - Stilsichere und geschmacklich passende Wahl bekommt man bei der Bertratung beim Fachhändler
  • - Denken Sie daran, es muss Ihnen gefallen!
  • - Wenn auf Leinwand gemalt wurde brauchen Sie einen Keilrahmen, der gewährleistet das die Leinwand nachgespannt    werden kann.
  • - Auf Holz gemalte Gemälde müssen von Anfang an auf gutem Material gemalt sein

Pflege:   

  • - Regelmäßiges Abstauben von der Vorder-und Rückseite.
  • - Kontrollieren Sie die Keile beim Keilrahmen auf Vollständigkeit. Manchmal fallen die Keile zwischen Leinwandrückseite und Keilrahmen, dadurch gibt es hässliche Druckstellen
  • - Treiben Sie die Keile mit einem Hammer nach, um gegebenfalls die Leinwand nachzuspannen
  • - Alle 10- 15 Jahre sollte ein Gemälde gereinigt und gefirnisst werden.Das sollte immer ein Fachmann machten.